KULTURWELTEN

 

Treffen | Austausch | Kunst
für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund

Termine

Kulturwelten
in Sondershausen / Kyffhäuserkreis

11.08. | 18.08. | 25.08.2021
jeweils 14-16 Uhr

Kostenfreier Infoabend

Du willst mehr über Kulturwelten erfahren?

Nächster Info-Abend:
28.07.2021 | 17 Uhr

Anmeldung

Mach mit bei Kulturwelten
und melde dich jetzt an!

Kreativer Austausch über das Leben

Kulturwelten

Die Idee:

Wenn Menschen in ein neues Land kommen, gibt es viele Fragen:

Wie geht das Leben in Deutschland? Wie leben wir mit unterschiedlichen Kulturen? 
Was können wir voneinander entdecken? Was haben wir gemeinsam?

Genau darüber wollen wir uns kreativ austauschen. So treffen wir neue Menschen, lernen neue Kulturen kennen und werden zusammen aktiv.

Kulturwelten ist ein Projekt, bei dem vieles möglich ist:
Theater spielen, Texte schreiben, Musik machen, Bildern malen, basteln oder Videos drehen.

WAS KANNST DU ERLEBEN?

Austausch mit Menschen aus Deutschland und anderen Ländern

Neue Kulturen kennenlernen

Neue Perspektiven entdecken

Deine Kreativität ohne Grenzen ausleben & eigene Ideen umsetzen

Deine Sprache verbessern & neue Blickwinkel auf Sprache erleben

 

Mach mit bei Kulturwelten und melde dich an!

TERMINE

Kulturwelten in Sondershausen:

immer mittwochs 14-16 Uhr
11.08. | 18.08. | 25.08.2021

Adresse: CSC GmbH | Erfurter Straße 25 | 99706 Sondershausen

KOSTENFREIER INFOABEND

Du willst mehr über Kulturwelten erfahren?
Dann komm zu unserem nächsten Info-Abend (online oder in Präsenz):

28.07.2021 | 17 Uhr

Anmeldung einfach per E-Mail unter: syuzanna.fiberg@iwmgmbh.eu

Genaue Infos senden wir nach Anmeldung per E-Mail.

WER KANN TEILNEHMEN?

 

Alle, die gern andere Menschen treffen, Spaß an einem Austausch haben und kreativ sein wollen. Besonderes sprachliches oder künstlerisches Vorwissen ist nicht nötig.

WAS IST KULTURWELTEN GENAU?

Menschen treffen:
Bei Kulturwelten lernen sich Menschen aus ganz unterschiedlichen Kulturen kennen und arbeiten zusammen.

Kreative Ideen entwickeln und wahr werden lassen:
Wir können Theater spielen, Texte schreiben oder auch Videos drehen und viel mehr.
Hierfür lernen wir die Techniken, wie wir Ideen finden und umsetzen können!

Neue Perspektiven:
Wir lernen nicht nur neue Kulturen kennen, wir sehen auch ihre Perspektiven und wollen alle diese neuen Erlebnisse in einem künstlerischen Projekt darstellen.

Gemeinsam ein Projekt gestalten:
Wir sammeln viele Ideen, sehen viele Möglichkeiten und werden zum Abschluss zusammen ein Kunstprojekt umsetzen. Das kann natürlich auch eine Mischung aus allem sein: Bilder, Texte, Musik oder auch Videos.

ALLES MIT ABSTAND – MANCHES ONLINE!

Die meisten Treffen finden persönlich statt, einige online. Denn online gibt es viele neue Möglichkeiten und Ideen lassen sich hier auf neuen Wegen zeigen. Natürlich ist der persönliche Austausch sehr wichtig und wird selbstverständlich nicht vergessen. 

NOCH FRAGEN?

Kulturwelten wird vom Autor Andreas Budzier begleitet. Er zeigt euch die unterschiedlichen Techniken, Tricks und Möglichkeiten. Dazu kommen noch andere Künstler aus den Bereichen Musik oder Malerei.

Kulturwelten gibt es aktuell in Sondershausen – alle Interessierten aus der Stadt bzw. Umgebung sind herzlich eingeladen.

Wenn du Interesse und Spaß am kulturellen Austausch hast, dann ist das schon genug. Wie man kreativ arbeitet, musst du vorher nicht wissen. Du musst auch keine besonderen Sprachkenntnisse haben.

Spaß am Austausch. Interesse an Kulturen und Kunst. Die Lust, zusammen mit anderen Menschen an einem Projekt zu arbeiten.

Wir werden uns regelmäßig ab August treffen und im November unser Projekt präsentieren. Die genauen Termine für unsere Treffen können wir zusammen planen.

Gern beantworten wir weitere Fragen per E-Mail: syuzanna.fiberg@iwm.gmbh.eu oder per Telefon: 0361 / 73 76 79 – 24.

Kontakt

Syuzanna Fiberg

Projektkoordination

Tel.: 0361 / 73 76 79 – 24

Luise Klemm

Projektassistenz

Tel.: 03632 / 66 55 – 23

Andreas Budzier

Worskhopleiter Kulturwelten

Das Projekt wird im Zeitraum 01.05.2020 bis 31.12.2021 vom Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz gefördert.